Führungssystem TacNet

Führungsfähigkeit moderner Streitkräfte

TacNet ist das Taktische Management System (TMS) von Rheinmetall. Es ist zugeschnitten auf die Anforderungen des hochmobilen Einsatzes auf der taktischen Ebene und stellt im Schwerpunkt Funktionalitäten eines Führungs- und Waffeneinsatzsystems (FüWES) bereit. TacNet bietet signifikante Potentiale im Bereich Informations-, Führungs- und Wirkungsüberlegenheit, damit die Initiative jederzeit in den Händen der militärischen Führer liegt.

Rheinmetall Defence entwickelt seit Ende der 1980er Jahre taktische FüWES für nationale und internationale Kunden. Unsere Kompetenz und Erfahrung hat in verschiedenen Programmen, z. B. im Bereich der Gefechtsfahrzeuge und der Soldatensysteme, zu signifikanten Einsatzwertsteigerungen geführt. Unsere Leistungen enden dabei nicht an Systemübergängen, denn nur durch den Systemverbund ist es FüWES möglich ihre volle Leistungskraft zu entfalten.

TacNet ist so konzipiert, dass grundsätzlich ein gemeinsames Lagebild vom Soldaten am Boden, von Fahrzeugen aller Art und von Gefechtsständen geteilt wird. Effektives Wirken, zielgerichtetes Bewegen und effiziente Kommunikation definieren die Basis für Militärs auf der taktischen Ebene. Als modernes FüWES unterstützt TacNet diese Fähigkeiten und eröffnet darüber hinaus neue Möglichkeiten

TMS TacNet

Ein modernes Battle Management System (BMS) für die kämpfende Truppe sollte Funktionen bereitstellen, die über diejenigen gewöhnlicher Führungs- und Informationssysteme hinausgehen. Als TMS bietet TacNet neben der klassischen Kartenlage erweiterte Funktionen in Sensor-Effektor-Netzwerken, die über Standardschnittstellen wie das Generische Inter-Vehicle Gateway (GIVG) bereitgestellt werden. Zukunftsweisende Standards wie die NATO Generic Vehicle Architecture (NGVA) werden bereits heute berücksichtigt.

Die automatisierte Integration von Sensor-, Effektor- und Logistikdaten verdichten das gemeinsame Lagebild zu einem engmaschigen Netz aus Informationen. TacNet hält diese Daten vor, visualisiert sie bedarfsgerecht und unterstützt so vor allem die Bekämpfung von Zielen. Die Reaktionszeiten vom Erkennen bis zur Abwehr einer Bedrohung werden spürbar verkürzt und steigern die Effektivität der eigenen Truppe.

Herkömmlicherweise ist die Datenverarbeitung durch die menschliche Leistungsfähigkeit begrenzt. TacNet nutzt fortschrittliche und intelligente Algorithmen um Informationen aufzunehmen, zu verfolgen, zu verteilen und schließlich eine Aktion vorzubereiten. Damit können potenzielle Bedrohungen ausgeschaltet werden, bevor sie zum ernsten Risiko werden.

TacNet führt in revolutionärer Weise zwei unterschiedliche Softwaresysteme in einer Produktfamilie zusammen. Die Funktionalität „Querschnittliches Bedien- und Anzeigegerät“ (QBA) geht in TacNet auf. Damit erweitert sich die Einsatzbreite der Software auf alle per Touchfunktion bedienbaren Bildschirme. Auch andere Eingabearten wie z.B. über Richtgriffe sind weiterhin möglich.

TacNet besteht aus einem gemeinsamen Softwarekern, der modulartig aufgebaut ist. Ausprägungen für spezifische Anwendungsfälle werden aus diesem Baukasten abgeleitet und können beispielsweise für folgende Nutzer zur Verfügung gestellt werden:

  • TacNet Soldier für den mobilen Einsatz von auf- und abgesessenen Kräften
  • TacNet Vehicle für den mobilen Einsatz, vor allem in Kampffahrzeugen
  • TacNet Command für den mobilen und stationären Einsatz in Befehlsstellen
  • TacNet Rotary für den Einsatz in Drehflüglern zur bodennahen Luftunterstützung

Merkmale

  • Kompatibel mit weiteren Führungssystemen durch eine offene Architektur
  • Interoperabel durch Verwendung von international anerkannten Standards
  • Innovativ durch Berücksichtigung der NGVA und moderne Visualisierung
  • Integrativ durch die Vernetzung von Plattformen, Sensoren und Effektoren
  • Unabhängig von einer speziellen Kommunikationsinfrastruktur
  • Flexibel durch App-basierte Erweiterungsmöglichkeiten
  • Skalierbar durch einen rollenbasierten Funktionsumfang
  • Effektiv durch Konzentration auf das Wesentliche
  • Effizient durch eine einheitliche Bedienoberfläche auf allen Ebenen

  • Rheinmetall Electronics GmbH

    Geschäftsbereich Mission Equipment

    Brüggeweg 54
    28309 Bremen
    Deutschland
    Telefon: +49 421 1080-0
    Fax: +49 421 1080-2900