30.10.2019

Rheinmetall hat von einem internationalen Kunden den Auftrag zur Lieferung von hochmodernen Flugabwehrsystemen erhalten. Der Gesamtwert des jetzt eingegangenen Auftrags beläuft sich auf rund 210 MioEUR. Die Lieferung soll bis 2022 abgeschlossen sein. Zum jetzt beauftragten Lieferumfang gehören unter anderem Skymaster-Führungssysteme, X-TAR 3D-Radare, Oerlikon Revolver Gun MK3-Kanonen und ein Munitionspaket – unter anderem airburstfähige AHEAD-Geschosse. Dazu kommen Ersatzteile, Zubehör, technische Dokumentation und Serviceleistungen. Als weltweit führendes Systemhaus für die gesamte bodengebundene Luftverteidigung vernetzt Rheinmetall alle relevanten Sensoren, Effektoren, Plattformen und Führungsmittel miteinander und macht sie dabei skalierbar. So entstehen hochwirksame, modular gestaltbare und damit flexibel einsetzbare Systemverbunde der bodengebundenen Luftverteidigung für das gesamte militärische Auftragsspektrum.

Rheinmetall hat von einem internationalen Kunden den Auftrag zur Lieferung von hochmodernen Flugabwehrsystemen erhalten. Der Gesamtwert des jetzt eingegangenen Auftrags beläuft sich auf rund 210 MioEUR. Die Lieferung soll bis 2022 abgeschlossen sein.

Zum jetzt beauftragten Lieferumfang gehören unter anderem Skymaster-Führungssysteme, X-TAR 3D-Radare, Oerlikon Revolver Gun MK3-Kanonen und ein Munitionspaket – unter anderem airburstfähige AHEAD-Geschosse. Dazu kommen Ersatzteile, Zubehör, technische Dokumentation und Serviceleistungen.

Als weltweit führendes Systemhaus für die gesamte bodengebundene Luftverteidigung vernetzt Rheinmetall alle relevanten Sensoren, Effektoren, Plattformen und Führungsmittel miteinander und macht sie dabei skalierbar. So entstehen hochwirksame, modular gestaltbare und damit flexibel einsetzbare Systemverbunde der bodengebundenen Luftverteidigung für das gesamte militärische Auftragsspektrum.

Rheinmetall AG

Unternehmensbereich Defence
Presse und Information
Oliver Hoffmann
Rheinmetall Platz 1
40476 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: +49 211 473-4748
Fax: +49 211 473-4157

Pressemitteilung