15.12.2017

Sonderwagen Survivor R für Sachsen

Rheinmetall liefert zwei Spezialfahrzeuge an die Polizei des Freistaates aus

Rheinmetall übergibt am 15. Dezember 2017 das erste von zwei hochgeschützten Allschutz-Transportfahrzeugen Survivor R an die Landespolizei Sachsen. Das zweite System folgt noch vor Weihnachten. Der Freistaat hatte Rheinmetall MAN Military Vehicles (RMMV) erst im Februar dieses Jahres mit der Lieferung der beiden Sonderwagen Survivor R beauftragt. Die Fahrzeuge gehören zu dem umfangreichen Antiterrorpaket des Landes und werden zukünftig den Spezialeinheiten der sächsischen Polizei zur Verfügung stehen.

Der Survivor R steht exemplarisch für die Themen Sicherheit und Mobilität, denen sich Rheinmetall verschrieben hat. In Kooperation mit dem Spezialfahrzeugbauer Achleitner entwickelt, eignet sich der Survivor R hervorragend als geschützter Sonderwagen für Polizeikräfte. Solche Fahrzeuge werden insbesondere bei polizeilichen Lagen mit hohem Gefährdungspotenzial benötigt, um Spezialkräfte unter Schutz an ihren Einsatzort zu bringen oder Personen aus dem Gefahrenbereich zu evakuieren.

Die beiden Survivor R der sächsischen Landespolizei verfügen unter anderem über eine Sondersignalanlage, einen integrierten fernbedienbaren Beobachtungsturm mit Optronik und Wirkmitteln, Hochleistungslautsprecher sowie eine hydraulisch absenkbare Heckrampe zum schnellen Ein- und Ausstieg. Der 340 PS starke Motor mit einem Drehmoment von 1.250 Nm sorgt für eine ausgezeichnete Beweglichkeit des bis zu 17 Tonnen schweren Fahrzeugs. Dabei ist der Survivor R schadstoffarm nach aktueller Euro 6-Abgasnorm.

Die gepanzerte Monocoque-Kabine bietet der Besatzung vielseitigen Schutz vor relevanten Bedrohungen. Der Innenraum ist hell und ergonomisch gestaltet und bietet ausreichend Platz für die Besatzung einschließlich persönlicher Ausrüstung sowie eine umfangreiche Funk- und Führungsausstattung.

Die konsequente Verwendung von zivil-kommerziellen und militärischen Serienkomponenten ermöglicht einen günstigen Fahrzeugpreis, sowie die weltweite Wartung und Instandsetzung im Rheinmetall MAN Servicenetzwerk. Dies macht den Survivor R zu einer kosteneffizienten, leicht zu wartenden Fahrzeugplattform mit geringen Lebenswegkosten und hoher Einsatzbereitschaft. Neben Sachsen hat bisher noch die Landespolizei Berlin den Survivor R bestellt.

Rheinmetall – Partner der Sicherheitskräfte

Die börsennotierte Rheinmetall AG mit Sitz in Düsseldorf ist ein weltweit agierender Hochtechnologiekonzern. Das Unternehmen gliedert sich in zwei operative Unter-nehmensbereiche: Rheinmetall Defence und Rheinmetall Automotive. Mit rund 23.000 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern einen Jahresumsatz von rund 5,6 MrdEUR.

Rheinmetall sieht es als seine Verpflichtung an, denjenigen, die unsere Gesellschaft schützen, die bestmögliche Ausrüstung zur Verfügung zu stellen. Rheinmetalls Produktportfolio im Bereich Public Security deckt viele relevanten Fähigkeitskategorien ab: Aufklärung und Überwachung, Führung, Cyber-Sicherheit, Wirkung, Schutz und Mobilität.

Rheinmetall AG

Unternehmensbereich Defence
Presse und Information
Oliver Hoffmann
Rheinmetall Platz 1
40476 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: +49 211 473-4748
Fax: +49 211 473-4157

Pressemitteilung