29.01.2016

Großauftrag aus Mexiko: Rheinmetall baut und betreibt Trainingszentrum für Förderplattformen

Auftragswert 250 MioEUR

Rheinmetall hat den Zuschlag für den Bau und Betrieb eines modernen Trainingszentrums im Gesamtwert von ca. 250 MioEUR erhalten, in dem Betriebspersonal für Förderplattformen des staatlichen mexikanischen Öl- und Gaskonzerns PEMEX aus- und weitergebildet werden soll. Nach einer dreijährigen Bau- und Installationszeit wird das Zentrum über einen Zeitraum von zwölf Jahren durch Rheinmetall in Mexiko betrieben.

Mit dem "Centro de Adiestramiento en Procesos de Producción" (CAPP; "Ausbildungszentrum für Produktionsprozesse“) will die PEMEX ihre Mitarbeiter umfassend für ihre herausfordernden Tätigkeiten auf den Förderplattformen schulen. Sicherheit, Prozessoptimierung und Steigerung der Effektivität stehen im Mittelpunkt dieses umfangreichen und hochwertigen Maßnahmenpakets, das PEMEX auf der Basis des Knowhows von Rheinmetall im Bereich anspruchsvoller Simulations-lösungen umsetzt. Das CAPP wird neben modernsten Simulatoren für Öl/Gas- Produktions- bzw. Verarbeitungsprozesse auch über sogenannte Full Mission Simulatoren für diverse Krantypen und technische Anlagennachbildungen für Geräteschulungen verfügen sowie Labore, Schulungsräume und E-Learning-Ausstattung umfassen. Beginnend 2019 sollen jährlich rund eintausend Mitarbeiter im CAPP geschult werden.

Als Hauptauftragnehmer wird die RH Mexico Simulation & Training S.A. de C.V. die komplette Infrastruktur und Ausstattung des CAPP schlüsselfertig übergeben und anschließend den Ausbildungs- und technischen Betrieb für einen Zeitraum von zwölf Jahren übernehmen. Das schließt auch die Ausbildung des Betriebspersonals sowie die Liegenschaftsverwaltung ein.

Der Großauftrag aus Mexiko unterstreicht erneut die weltweit anerkannte Kompetenz des deutschen Hochtechnologiekonzerns für Sicherheit und Mobilität im Bereich der Simulationstechnologie. Rheinmetalls Produktspektrum umfasst alle Bereiche der zivilen und militärischen Land-, Prozess- und Flugsimulation sowie der maritimen Simulation und deckt von Systemen für die Einzelausbildung bis hin zu komplexen vernetzten Einrichtungen für das Training ganzer Truppenverbände alle Ausbildungsbedürfnisse ab. Weltweit gibt es nur wenige Anbieter, deren Produktportfolio im Bereich der Simulation und Ausbildung ein solch weitreichendes Spektrum umfasst.

Rheinmetall AG

Unternehmensbereich Defence
Presse und Information
Oliver Hoffmann
Rheinmetall Platz 1
40476 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: +49 211 473-4748
Fax: +49 211 473-4157

Pressemitteilung