Turmsysteme und Waffenstationen

Die nationale und internationale Sicherheitslage wird zunehmend durch Terrorismus sowie die Folgen auch weit entfernter regionaler Krisen und Konflikte bedroht. Die Akteure bedienen sich asymmetrischer Methoden der Gewaltanwendung. Dies hat zu erweiterten Einsatzszenarien und gestiegenen Anforderungen an die Fähigkeiten von Streitkräften und ihrer Ausrüstung geführt. Die Streitkräfte benötigen zur Erfüllung ihres erweiterten Aufgabenspektrums hochmobile und universell einsetzbare Fahrzeuge mit einem sehr hohen Schutz. Zur Erhöhung der Wirksamkeit im Einsatz sind moderne, flexible und leicht zu integrierende Turmsysteme und Waffenstationen erforderlich, um unter Panzerschutz mit hoher Feuerkraft gegen Angreifer zu wirken.

Turmsysteme

Die Turmsysteme von Rheinmetall zeichnen sich aus durch modulare Konzepte und ein hohes Schutzniveau. Die modulare Architektur, die leichte Integrierbarkeit und der Einsatz unterschiedlicher Waffensysteme eignen sich für eine Vielzahl an Einsatzarten und ermöglichen die Integration auf nahezu jeder Plattform.

Modulares Turmsystem LANCE

Der rundum geschützte Mittelkaliberturm LANCE basiert auf einem Modularen Turm System (MTS), das sich durch sein neuartiges Konzept und eine große Einsatzbreite auszeichnet. Die konsequente Modularität ermöglicht eine größtmögliche Variabilität und einfache Upgradefähigkeiten bei optimalem Schutz. Innovative optronische Module garantieren eine hochpräzise Feuerleitung. Aufbauend auf einer Vielzahl unterschiedlicher Module kann LANCE auf Kundenwunsch in der Konfiguration 2-Mann-Turm oder als fernbedienbarer Turm ausgeführt werden.

Fernbedientes Turmsystem LANCE RC

Der LANCE RC ist ein fernbedienbarer Mittelkaliberturm der neuesten Generation. Durch seine kompakten Abmessungen und das geringe Gewicht eignet er sich zur Integration auf verschiedene Trägerfahrzeuge, darunter auch leichtere Radfahrzeuge. Das modulare Turmkonzept erlaubt eine Aufwuchsfähigkeit über den gesamten Produktlebenszyklus. Schon heute sind zusätzliche Ausstattungen über die Basisversion hinaus integrierbar: Ein Situal Awareness System (SAS), eine unabhängige Waffenstation, oder eine zusätzliche Kommandanten-Optik zur Durchführung von Missionen im Hunter-Killer-Mode stehen als Aufwuchspotential zur Verfügung. Die Besatzung des LANCE RC hat die Möglichkeit die Waffen unter Panzerschutz nachzumunitionieren. Dieses Feature kommt genauso Erkenntnissen aus aktuellen Einsatzmissionen nach, wie die Möglichkeit, die Waffe in Superelevation (60°) zum Einsatz bringen zu können.

Waffenstationen

609M Waffenstation mit Doppelbewaffnung

Die modulare Waffenstation 609M wurde zum Selbstschutz leichter, gepanzerter Fahrzeuge gegen Luft- und Bodenangriffe entwickelt. Die Auslegung der Waffenstation ermöglicht die Kombination von zwei unterschiedlichen Waffensystemen, wie z.B. leichte oder schwere Maschinengewehre und automatische Granatwerfer. Die Bediendung und das Nachladen der Waffen erfolgt unter Schutz. Die modulare Auslegung der Waffenstation bietet eine Vielzahl an weiteren Optionen.

Fernbedienbare Waffenstationen

In Kooperation mit Kongsberg bietet Rheinmetall eine Produktfamilie vollstabilisierter, fernbedienbarer Waffenstationen, die sich für eine Vielzahl von Fahrzeugplattformen und die unterschiedlichsten Missionen eignen. Die PROTECTOR-Familie der fernbedienbaren Waffenstationen wurde im Hinblick auf hohe Kommunalität und Modularität konzipiert und erfüllt die militärischen Standards für Anthropotechnik in vollem Umfang.

PROTECTOR Super Lite

Die PROTECTOR Super Lite wurde als leichtes, tragbares System entwickelt, das sowohl fern-gesteuert als auch manuell bedient werden kann. Die Super Lite ist voll stabilisiert und kann auf jede Rad-, Ketten- und Stabilisierungs-plattform, einschließlich Dreibein, montiert werden. Dieses System bietet unübertroffene Beobachtungs- und Gefechtsmöglichkeiten. Zudem zeichnet es sich durch ein hohes Maß an Gleichheit mit der erfolgreichen M151 PROTECTOR und M153 PROTECTOR (CROWS II) aus. Die Integration eines breiten Spektrums an Waffen im Kaliber 5,56 mm und 7,62 mm ist möglich.

PROTECTOR Lite

Die PROTECTOR Lite wurde für rückstoßarme Waffen konzipiert und lässt sich auf jeden Plattformtyp montieren. Seit 2007 hat sich das System in vielen Gefechtssituationen bewährt. Es hat sich als ebenso präzise und zuverlässig wie alle anderen Produkte der PROTECTOR-Familie fernbedienbarer Waffenstationen erwiesen. Die Integration eines breiten Spektrums an Waffen im Kaliber 5,56 mm und 7,62 mm ist möglich.

M151 PROTECTOR

Die M151 PROTECTOR wurde für klein- und mittelkalibrige Waffen konzipiert und lässt sich auf jeden Plattformtyp montieren. Dabei handelt es sich um ein vollstabilisiertes System, das unübertroffene Beobachtungs- und Gefechtsmöglichkeiten bietet. Die unabhängige Visierlinie (DLOS) erlaubt es dem Richtschützen, das Ziel stets im Blick zu behalten, unabhängig von der ballistischen Lösung für die eingesetzte Waffe/Munition. Die M151 PROTECTOR ist mit Wärmebildgerät, Tagsichtfarbkamera und Laserentfernungsmesser ausgestattet und mit allen auf dem Markt erhältlichen Sensoren kompatibel. Neben einem breiten Spektrum an Waffen des Kalibers 5,56 mm, 7,62 mm und 50mm können auch 40-mm-AGL integriert werden. Die M151 ist für verschiedene NATO-Waffen qualifiziert.

Turmsysteme und 609M

  • Rheinmetall Landsysteme GmbH

    Heinrich-Ehrhardt-Straße 2
    29345 Unterlüß
    Deutschland
    Telefon: +49 5827 80-02
    Fax: +49 5827 5292

Remote Waffenstationen

  • Rheinmetall Defence Electronics GmbH

    Geschäftsbereich Mission Equipment

    Brüggeweg 54
    28309 Bremen
    Deutschland
    Telefon: +49 421 457-01
    Fax: +49 421 457-2900