Corporate Social Responsibility

Kontinuität, Wandel und Fortschritt - Rheinmetall ist seit seiner Gründung vor 125 Jahren ständig in Bewegung. Unternehmerisches Handeln hat weit reichende Auswirkungen. Dauerhaften Erfolg hat ein Unternehmen nur, wenn es ökonomische, ökologische und soziale Kriterien aufeinander abgestimmt in die Geschäftstätigkeit integriert und Mehrwert für sich, seine Mitarbeiter und die Gesellschaft schafft. Für Rheinmetall ist es daher selbstverständlich, im Rahmen seiner Möglichkeiten seinen Beitrag zu einer wirtschaftlich stabilen und ökologisch verantwortlichen Entwicklung der Gesellschaft zu leisten.

Armin Papperger, CEO Rheinmetall AG

Armin Papperger, CEO Rheinmetall AG

„Ehrlichkeit, Rechtschaffenheit, Offenheit und Transparenz – nach diesen Prinzipien steuern wir Rheinmetall. Dafür stehen wir als Vorstand und ich persönlich als Vorstandsvorsitzender. Zu einem ethisch korrekten Geschäftsgebaren gehört zwingend die strikte Beachtung aller Grundsätze zur guten Unternehmensführung: An erster Stelle steht dabei die Einhaltung unserer strengen Compliance-Regeln für integeres Verhalten im Umgang mit Geschäftspartnern, Mitarbeitern, Aktionären und der Öffentlichkeit. Und zwar in allen unseren Unternehmenseinheiten, in der Konzernzentrale und bei allen Tochtergesellschaften im In- und Ausland. Ja, wir wollen unsere Geschäfte erfolgreich zum Abschluss bringen. Aber wir wollen nur solche Geschäfte machen, die im Einklang mit den geltenden Gesetzen stehen und die sich mit den Regeln der guten Unternehmensführung und Compliance vertragen. Dazu müssen wir uns alle verpflichten; das fordere ich von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei Rheinmetall. Sonst schaden wir Rheinmetall und verbauen uns künftige Erfolge.“