Chronik

Am 13. April 1889 gründet der Hörder Bergwerks- und Hüttenverein gemeinsam mit einem Bankenkonsortium die "Rheinische Metallwaaren- und Maschinenfabrik Actiengesellschaft". Am 7. Mai 1889 wird die neue Firma ins Gesellschaftsregister beim Amtsgericht Düsseldorf eingetragen. Im gleichen Jahr läuft unter der Leitung des thüringischen Ingenieurs Heinrich Ehrhardt die Produktion an - in gemieteten Räumen in der Düsseldorfer Talstraße. Bereits ein knappes Jahr später zählt das junge Unternehmen 1.400 Mitarbeiter und liefert pro Tag 800.000 Geschosse. Bis Ende 1891 werden es insgesamt 120 Millionen sein.

  • cL historia

    Dr. Christian Leitzbach
    Hohenstein 150
    42283 Wuppertal
    Deutschland

    Zur Webseite